Informationen zum Kurssystem der gymnasialen Oberstufe für Klasse 10

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10, liebe Eltern,

im kommenden Schuljahr beginnt das Kurssystem der gymnasialen Oberstufe. Wir möchten euch und Sie umfassend informieren und laden herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein:

Mittwoch, 11.12.2019, 5. und 6. Stunde:
Einführungsveranstaltung in das Kurssystem der gymnasialen Oberstufe durch die Oberstufenberaterinnen im Musiksaal (Anwesenheitspflicht für alle Schüler*innen).

Mittwoch, 11.12.2019, ab 13.45 Uhr:
Vorstellung der neuen Fächer durch die Fachlehrer*innen im Oberstufenzentrum.

Mittwoch, 11.12.2019, 19.30 – 21.00 Uhr:
Informationsveranstaltung für alle Eltern im Musiksaal durch die Oberstufenberaterinnen.

Mittwoch, 18.12.2019, 13.00 – 13.45 Uhr:
Frage- und Beratungsstunde zum Kurssystem der gymnasialen Oberstufe im Musiksaal (Anwesenheitspflicht für alle Schüler*innen).

Montag, 09.03.2020, 13.30 – 15.30 Uhr:
Kurswahl der Schüler*innen nach gesondertem Zeitplan.

Weitere Informationen zu diesen Terminen sowie zu den persönlichen bzw. endgültigen Wahlbögen kann dem Schreiben der Oberstufenberatung entnommen werden: Informationsblatt zum Kurssystem der gymnasialen Oberstufe

Koffer packen und ab an den Schluchsee – „Ein perfekter Start ins Schuljahr.“ – Das Schullandheim der Klasse 6c

Nach nur drei Schultagen hieß es für alle 6. Klassen erst einmal Koffer packen – und ab ins Schullandheim! Die Klasse 6c verbrachte fünf wunderbare, sonnige Tage im Schwarzwald und hatte nach der Rückkehr einiges zu berichten! Aber sie waren danach nicht nur Expert*innen für waghalsigen Floßbau, herrliche Lagerfeuer und leckeren Stockbrotteig, sondern können nun auch die besten Tipps für kurvige Busfahrten, lange Wanderungen und für das angesagteste Diskooutfit geben. Dies alles und noch viel mehr in unserer Klassen-Schullandheim-Zeitung!

Weiterlesen

Von Gurkengläsern und einer alten Pendeluhr – eine Lesung in der Stadtbibliothek mit Sonja Kaiblinger für die Klassen 6 im Rahmen der Frederick-Tage 2019

geschrieben von K. Scherer

Am Freitag von den Herbstferien entführte die Wiener Autorin Sonja Kaiblinger die Klassen 6 in die Welt von Otto und – „Scary Harry“. Der 11jährige Otto lebt mit seiner schrägen Tante im Radieschenweg in einer alten Villa. Neben Vincent, einer uralten, sprechenden Fledermaus, leisten ihm dort auch der Staubsaugergeist, ein Kühlschrank- und ein Waschmaschinengeist Gesellschaft. Ja, richtig gelesen. Otto hat die Fähigkeit, Geister zu sehen! Als dann auch noch der Sensenmann Scary Harry auftaucht und Otto feststellen muss, dass die Pendeluhr im Wohnzimmer das Tor zur Geisterwelt ist, durch das Harold, alias Scary Harry, als Mitarbeiter des SBI (Seelenbeförderungsinstituts) Seelen ins Jenseits befördert, nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf.

Die Lesung der witzigen und auch ein wenig gruseligen Passagen aus dem ersten Teil der Reihe begeisterten die Zuhörer*innen aus den Klassen 6 vollständig. Mit großer Spannung wollten doch alle wissen, was es mit dem Laster voll mit Gurkengläsern auf sich hat, den Otto eines Nachts in seiner Nachbarschaft beobachtet. Und zum Glück war am Ende noch Zeit für die vielen Fragen der Klassen. So gab Sonja Kaiblinger Tipps für das Schreiben eigener Geschichten, erzählte, woher sie ihre Inspiration hernahm und verriet auch, woran sie gerade arbeitet. Viel zu schnell war die Zeit um.

Herzlichen Dank an die Stadtbibliothek und Frau Ritz, die den Klassen 6 diesen tollen Frederick-Tag wieder einmal ermöglichte.

(Ach ja, Seelen werden in Gurkengläsern transportiert…)

„Kritik an „Väterlein Stalin“ war sehr gefährlich“-Lesung der Schulpatin Freya Klier

Am 15.10.2019 hielt unsere Schulpatin Freya Klier, die Bürgerrechtlerin, Autorin und Botschafterin für Demokratie ist, für die gesamte Jahrgangsstufe J2 eine Lesung im Musiksaal. In dem 90-minütigen Besuch berichtete sie über ihre Erfahrungen mit Überwachung durch die Stasi und politische Verfolgung in der DDR, die sie persönlich erlebt hat.

Nach dem Bericht ihrer eigenen Lebensgeschichte (genauere Informationen finden sich in dem Bericht zu ihrem letzten Besuch) mit dem Schwerpunkt „Jugendsitution in der DDR“ las sie aus einem ihrer Werke. Abschließend hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeiten Fragen an sie als Zeitzeugin zu stellen.

Freya Klier, die neben vielen anderen Preisen auch den Bundesverdienstorden und die Auszeichnung Botschafterin für Demokratie und Toleranz von der Bundeszentrale für politische Bildung erhalten hat, engagiert sich bis heute für Menschenrechte und Demokratie in der Welt. Ermöglicht wurde diese Begegnung mit einer Zeitzeugin der DDR durch die Konrad-Adenauer-Stiftung. Vielen Dank dafür!

Rückblick auf den SMV-Projekttag 2019

Beim SMV-Projekttag im Schuljahr 2018/19 hatten dieses Mal Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte die Möglichkeit verschiedene Projekte anzubieten. So konnte man kreativ werden beim Upcycling oder der Theaterimpro, sich sportlich betätigen beim Fußballgolf oder an der Kletterwand oder beim Kochwettbewerb seine Kochkünste unter Beweis stellen. Wer etwas in der Natur machen wollte, war beim Umweltprojekt genau richtig. Aber auch musikalisch konnte man beim Bodypercussion seinen Körper als Musikinstrument einsetzen. Das waren nur einige Beispiele der vielzähligen Angebote. Sicher ist, dass alle viel Spaß hatten und sich auf eine mögliche Fortsetzung dieser Idee freuen. Vielen Dank an alle, die ein Projekt angeboten und diese Vielfalt möglich gemacht haben!

Begegnung mit Ungarn

Aktuell besuchen 16 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau T. Scherer und Herrn Epple die Landeshauptstadt Budapest und entdecken noch unbekannte Seiten Ungarns. Unterstützt durch ihre Austauschpartnerinnen und -partner sowie den ungarischen Kolleginnen erkunden die SGHler Sehenswürdigkeiten, lernen die ungarische Kultur kennen und nehmen am Unterricht des Kossuth Lajos Gimnáziums teil. Zu dieser interkulturellen Begegnung gehören unter anderem eine Führung im ungarischen Parlament, das Testen von landestypischen Spezialitäten oder der Besuch des Sissi-Schlosses in Gödöllő und vieles mehr. Aber auch neue Freundschaften entstehen, die beim Gegenbesuch im März gefestigt werden können.

Es grüßen die SGHler herzlich aus Budapest und gewähren einen kleinen Einblick in ihre Erlebnisse:

Bustraining Klasse 5

Mittlerweile haben sich die neuen Fünftklässler schon am Schickhardt-Gymnasium eingelebt und bereits zwei ganz besondere Schulstunden erlebt. Am 19.09.2019 hat das diesjährige Bustraining für die Klassen 5 des Längenholz-Schulzentrums stattgefunden.

Zunächst findet eine einstündige theoretische Einführung durch die Verkehrspolizei statt. In der zweiten Stunde erfolgt das praktische Training im Bus, wobei die Schülerinnen und Schüler das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus lernen. Auch die möglichen Gefahren werden thematisiert und die Klassen erfahren nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis eine Vollbremsung im Bus bei 30km/h. Zudem sehen sie das Ausscheren des Busses in Kurven und viele weitere Besonderheiten, auf die man achten muss, wenn man mit dem Bus zur Schule fährt.

Vertiefungskurs Mathe für Klausur an der Uni Stuttgart

Am SGH haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen Vertiefungskurs Mathematik (2-stündiger Kurs des Wahlbereichs) in der Kursstufe zu belegen.

Inhaltlich bereitet der Kurs auf die Anforderungen an der Universität vor und schließt die Lücke zwischen Schule und Studium. Mittlerweile ist in vielen Studienfächer ein Vorkurs in Mathematik obligatorisch.

Am Freitag, den 27.09.19, haben alle zehn Schülerinnen und Schüler des Vertiefungskurses an einer Zertifikatsklausur der Universität Stuttgart teilgenommen. Diese Leistung auf Uniniveau kann als Vorkurs für das bevorstehende Studium angerechnet werden. Noch stehen die Ergebnisse aus, aber wir drücken die Daumen!