Schöne Ferien!

Ein außergewöhnliches Schuljahr geht zu Ende.

Wir wünschen Ihnen und Euch erholsame Ferien und einen schönen Sommer!

Information:

Das Sekretariat ist in den Ferien vom 16.08.- 27.08.2021 geschlossen. An den anderen Ferientagen ist das Sekretariat in der Regel zu den üblichen Zeiten geöffnet. Aufgrund möglicher kurzfristiger Änderungen wird jedoch gebeten, vorher anzurufen.

Fair macht Schule

Anfang dieser Woche nahmen 25 Schüler*innen von Klasse 8 bis 11 des Schickhardt-Gymnasiums Herrenberg an zwei Projekttagen zu fairem Handeln teil. Frau Peters und Herr Wenzel, Referenten des Dachverbands Entwicklungspolitik Baden-Württemberg, begleiteten die Aktion „FAIR macht Schule“, oder auch „FAIRändere deine Stadt“ genannt, und schafften bei uns SchülerInnen ein neues Bewusstsein für Nachhaltigkeit.

Durch das Projekt haben wir gelernt, unser eigenes Konsumverhalten zu betrachten und gegebenenfalls zu ändern, sodass Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit für andere Menschen und auch für die Umwelt gewährleistet wird. Durch das Achten auf Nachhaltigkeitssiegel beim Einkauf, mehr Projekte wie der „Fair-o-mat“ an unserer Schule oder durch die Verbreitung des Wissens und Schaffen von Bewusstsein über das Thema kann jeder einen großen Schritt dazu beitragen.

Am Ende der Projekttage gründete sich ein Arbeitskreis in der SMV, der sich zum Ziel gesetzt hat, wieder neu darauf zu achten, faire Produkte in den Schulalltag zu bringen und den Fair-o-mat mit neuen Ideen zu betreiben.

Leni Wünsch

Informationen zum Büchertausch

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

diese und nächste Woche findet der Büchertausch am SGH statt. Die Termine sowie das gesamte Lehrmittelverzeichnis finden Sie / findet ihr unten, die Abgabelisten unter www.schickhardt.net/lmv.

Herzliche Grüße

T. Epple und Team

Mittwoch, 21.07.2021
10 A 07:45 Uhr
10 B 08:15 Uhr
10 C 08:45 Uhr
10 D 09:15 Uhr
9 A 10:45 Uhr
9 B 11:15 Uhr
9 C 11:45 Uhr
9 D 12:15 Uhr
9 E 12:45 Uhr
(bis ca. 13:30 Uhr!)

Donnerstag, 22.07.2021
8 A 07:45 Uhr
8 B 08:15 Uhr
8 C 08:45 Uhr
8 D 09:15 Uhr
7 A 11:00 Uhr
7 B 11:30 Uhr
7 C 12:00 Uhr

Montag, 26.07.2021
6 A 08:00 Uhr
6 B 08:30 Uhr
6 C 09:00 Uhr
6 D 09:30 Uhr
5 A 10:45 Uhr
5 B 11:15 Uhr
5 C 11:45 Uhr

Mündliche Abiturprüfungen

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

am kommenden Donnerstag (15.07.2021) und Freitag (16.07.2021) kann bei uns am Schickhardt-Gymnasium leider kein Unterricht stattfinden. Durch das neue Abiturformat, das in diesem Jahr erstmalig durchgeführt wird, hat sich die Anzahl der mündlichen Prüfungen im Vergleich zu den Vorjahren deutlich erhöht. Entsprechend ist die Anzahl der Kolleg*innen, die an der mündlichen Abiturprüfung (Prüfer, Prüfungsvorsitzende, Aufsichten, etc.) beteiligt sind, so hoch, dass ein regulärer Schultag nicht möglich ist. Wir bitten um Ihr/euer Verständnis und wünschen unseren Abiturient*innen alles Gute für diese letzte Hürde!

Die Schulleitung

Bitte Was?! – Kontern gegen Fake und Hass

Ein Interview mit Nachwuchsrapperin Johanna (Klasse 6B)

Fake und Hass im Internet? Das braucht doch kein Mensch! Das dachte sich auch die Klasse 6B und meldete sich bei einer Rap-Challenge an, die das Landesmedienzentrum im Frühjahr 2021 ausgeschrieben hatte. Die vielen Stunden Arbeit, die hinter den entstandenen Texten stecken, haben sich gelohnt: Zwei Beiträge wurden von der Jury unter die besten Einsendungen gewählt und auf der Homepage von „Bitte Was?!“ veröffentlicht. Wie bereits in den Schulnachrichten angekündigt, haben Schülerinnen der Klasse 6B ihre Mitschülerin und Nachwuchsrapperin Johanna zu ihrem erfolgreichen Rap interviewt:

Wie lange hast du gebraucht um den Rap zu schreiben?

Das kann ich nicht so genau sagen. Bestimmt über ein bis zwei Wochen verteilt. Ich habe mich nicht an einem Mittag drangesetzt, sondern habe immer wieder einmal Ideen aufgeschrieben und sie dann am Ende wie zu einer Geschichte zusammengefügt.

Hattest du wirklich immer Lust darauf oder gab es auch mal Tiefpunkte?

Ehrlich gesagt: Ich hatte nicht immer Lust und habe es auch vor mir hergeschoben. Aber als man sich drangesetzt hat, und der Anfang gemacht war, hat es wirklich Spaß gemacht. Mich hat das Thema aber auch sehr nachdenklich gemacht.

Wie kamst du auf deine Rap-Idee?

Am Anfang habe ich mir mit meiner Freundin Gedanken gemacht, an welchem Ort Mobbing passieren könnte:  Zum Beispiel an einem Bahnsteig, wo man ungeschützt auf seinen Zug wartet. Bahnhof ist für mich so ein Ort, wo so etwas passieren kann. In meinem Kopf ist eine Szene entstanden. Ich finde es besonders gemein, wenn sich Leute über Dinge an einem lustig machen, wofür man nichts kann. So wie zum Beispiel das Aussehen. Das sollte mein Mobbing-Thema werden. Und einer meiner Lieblingssprüche („Man muss nicht perfekt sein, einzigartig reicht schon“) sollte der Grundsatz in meinem Rap werden. Dann habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich dem Mobbingopfer helfen kann und fand diesen Spruch voll passend, da ist ganz egal, wie man aussieht, es zählt nur wie man innerlich, im Herzen ist.

Ist dir erst durch den eigenen Rap klar geworden, wie wichtig das Thema Mobbing ist oder war es dir davor schon präsent?

Ich hatte schon eine Idee, was Mobbing ist. Mit der Rap-Challenge habe ich mir aber erst richtig Gedanken über Mobbing gemacht. Das Thema hat mich sehr berührt. Ich habe erst jetzt so richtig verstanden, wie gemein und verletzend Mobbing ist und dass es Menschen kaputtmachen kann. In meiner Umgebung habe ich es zum Glück noch nicht wirklich schlimm erlebt.

Die Beiträge von Johanna Behrendts und Marie Dresel & Sina Vetter können unter folgendem Link angehört werden: https://bitte-was.de/der-wettbewerb/komplimenterap-challenge-beitraege

Noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle zu diesem tollen Erfolg!

Für alle Interessierten: Es gibt immer wieder tolle neue Challenges, an denen auch ihr teilnehmen könnt!

Klasse 6B mit Lisa Morgenthaler

Antisemitismus – nicht am SGH!

Für die Klassenstufe 9 steht dieses Schuljahr eine Veranstaltung zum Thema „Nie wieder … ein Projekttag gegen Antisemitismus“ an, der von der Landeszentrale für politische Bildung durchgeführt wird. Angeknüpft wird hierbei an das Wissen, das sich die Schüler*innen im Rahmen der Behandlung des Nationalsozialismus im Geschichtsunterricht angeeignet haben. Der Projekttag hat zum Ziel, das Bewusstsein der Schüler*innen dahingehend zu stärken, dass antisemitische Äußerungen und nationalsozialistische Symbole und Parolen im Schulkontext und auch im privaten Bereich keinen Platz haben sollten. Wie wichtig, dieses Bewusstsein ist, zeigt der Blick in die tagesaktuelle Presse. Die Veranstaltung soll zudem für die Folgen, die die Verwendung derartiger Symbole und Äußerungen hat, sensibilisieren; schließlich handelt es sich nicht nur um bloße Schmierereien oder gar Witze! Wir vom AK Courage freuen uns sehr, dass die Landeszentrale uns eine Online-Alternative anbieten konnte, so dass dieser Projekttag aufgrund der Pandemie für die 9ten-Klassen nicht entfallen musste bzw. muss.

Gabriele Moll

Pride Month

Liebe Schulgemeinschaft,
eine Projektgruppe des Stadtjugendring führt im Zeitraum des Pride Month, 07. bis 27. Juni, gemeinsam mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Herrenberg verschiedene Aktionen zum Thema LGBTQ+ in Herrenberg durch. Ganz im Zeichen des Pride Month setzen auch wir ein starkes Signal!
Schüler*innen der Klasse 10 gestalten, unterstützt von der Schulleitung und dem AK Courage, verschiedene Projekte wie das Sprühen eines Symbols für Vielfalt und Akzeptanz vor dem Haupteingang oder das Anbringen von Plakaten im Schulgebäude mit Erklärungen und Zitaten rund um das Thema LGBTQ+.
Wir wollen hiermit Akzeptanz zeigen, Aufklärung fördern und den gesellschaftlichen Dialog anregen.
Freundliche Grüße
Wencke Roth
AK Courage

dav

Nachhilfebörse

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

es ist soweit, die Nachhilfebörse des Schickhardt-Gymnasiums in Herrenberg ist nun für alle interessierten Schüler*innen des SGH wieder da. Wir fangen mit einem ganz neuen Pool an Bietenden und Suchenden an. Die Nachhilfebörse versteht sich als reine Vermittlungsinstanz zwischen den Schüler*innen, die Nachhilfe geben wollen, und denen, die Nachhilfe haben möchten. Das bedeutet: Wir stellen den Kontakt her und unterstützen die Nachhilfementor*innen und Nachhilfeschüler*innen bei eventuellen Rückfragen. Ort, Ablauf und Inhalte müssen zwischen Eltern, Schüler*innen und Nachhilfementor*innen eigenständig geregelt werden. Das heißt konkret:

Du würdest gerne Nachhilfe geben?

Dann drucke das Formular Nachhilfementor aus und schick es vollständig ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail an nachhilfeboerse@eltern-sgh.de oder wirf es in den Schulbriefkasten am Haupteingang:

https://www.eltern-sgh.de/wp-content/uploads/2021/06/Nachhilfementor.pdf

Du sucht eine Nachhilfementorin/einen Nachhilfementor?

Dann drucke das Formular Nachhilfeschüler aus und schick es vollständig ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail an nachhilfeboerse@eltern-sgh.de oder wirf es in den Schulbriefkasten am Haupteingang:

https://www.eltern-sgh.de/wp-content/uploads/2021/06/Nachhilfeschueler.pdf

Du kennst ehemalige Schüler*innen des SGH, die gut geeignet wären, um Nachhilfe zu geben? Oder du kennst Schüler*innen aus deiner Klasse, Parallelklasse oder Stufe, die gerne Nachhilfeunterricht nehmen würden, aber niemanden finden?

Dann gib unsere E-Mail-Adresse gerne weiter. Wir freuen uns auf regen Austausch.

Alle weiteren und wichtigen Informationen zu unserer Nachhilfebörse ebenso wie alle notwendigen Dokumente, Formulare und Grundregeln findet ihr auf unserer Internetseite:

https://www.eltern-sgh.de

Wir freuen uns darauf, einen großen Pool mit vielen unterschiedlichen Angeboten erstellen zu können. Für Rückfragen stehen wir euch gerne beratend zur Seite. Wir freuen uns über konstruktives Feedback oder Anregungen.

Herzliche Grüße
Euer Nachhilfebörse-Team
Nicole Hofmeister und Anke Breiter

Wir gratulieren unserem neuen stellvertretenden Schulleiter zur Ernennung

Nach langer Durststrecke hat das Schickhardt Gymnasium endlich wieder einen stellvertretenden Schulleiter. Wir gratulieren Herrn Simon Zolg ganz herzlich zur Ernennung und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm!

Herr Zolg unterrichtet bereits seit vielen Jahren die Fächer Mathematik, IMP und katholische Religion an unserer Schule und war darüber hinaus als Fachberater am Regierungspräsidium Stuttgart tätig. Wir wünschen ihm viel Freude in seinem neuen Amt!

Herzlichen Glückwunsch!

Heike Bertsch-Nödinger und das gesamte Kollegium des SGH