Fit in der Bibliothek

Auch wenn der Lebensalltag unserer Schülerinnen und Schüler zunehmend von digitalen Medien geprägt ist, darf der Umgang mit Büchern nicht verloren gehen. Deshalb besuchen die 5. Klassen die Stadtbibliothek Herrenberg, u.a. um Berührungsängste mit Büchern abzubauen und um fit gemacht zu werden für die selbstständige Recherche nach Literatur.

Diese Möglichkeit hatte in der vergangenen Woche die Klasse 5b, die gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin die örtliche Bibliothek besucht hat. Nach einer kurzen Begrüßung durch Angela Ritz, der Verantwortlichen für Klassenführungen, erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Örtlichkeit (Wo steht was?) und die Bibliotheksnutzung (Wie funktioniert es?). Aber auch praktisch musste sich die Klasse beweisen, da verschiedene Stationen zur Recherche an der Datenbank oder dem Katalog sowie der Umgang mit einem Sachbuch absolviert werden mussten. Im Anschluss nutzen viele die Chance, gleich ihr erworbenes Wissen anzuwenden und Bücher ihrer Wahl auszuleihen. „Ich werde in Zukunft öfter in die Stadtbibliothek kommen, um nach Büchern zu suchen!“, meinte ein Fünftklässler auf dem Rückweg zum SGH.

Vielen Dank an das Team der Stadtbibliothek Herrenberg und v.a. Frau Ritz, die diese Führung ermöglicht haben.

Auf Bärenjagd mit der Jahrgangsstufe 1…

Die Studienfahrt der Jahrgangsstufe führte vorletzte Woche die gesamte J1 des Schickhardt-Gymnasiums ins politische, historische und kulturelle Berlin.

Während am ersten Tag nach einem Rundgang durch das Gebäude des Bundesrats in einem Rollen- bzw. Planspiel eine Plenarsitzung simuliert wurde („Führerschein ab 16?“), stand am zweiten Tag Herr Marc Biadacz (MdB) der gesamten Gruppe im Bundestag Rede und Antwort. Vom Klimaschutz bis zur Digitalisierung reichten die (kritischen und sehr tagesaktuellen) Fragen der Schüler*innen, für die sich Herr Biadacz viel Zeit nahm. Danke für Ihre Zeit, Herr Biadacz! Sein Credo: Mutig sein!

Vielseitiges Programm auf der Studienfahrt in Berlin

Das historische Berlin lernte die Gruppe auf einem Stadtspaziergang kennen. Vor allem setzte sie sich mit der deutschen Geschichte bei einem Besuch der Topographie des Terrors und der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen auseinander. Insbesondere die Gedenkstätte Hohenschönhausen (Räumlichkeiten der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR von 1951 bis 1989) bewegte die Schüler*innen. Denn hier sei großes Unrecht in der Generation ihrer Eltern, nicht ihrer Großeltern oder Urgroßeltern geschehen, so manche Schüler*innen, da sei man ja noch sehr nah dran.

Während sich manche Gruppen am Donnerstag im Wahlpflichtprogramm weiterhin mit der deutschen Geschichte beschäftigten (z.B. Tränenpalast, DDR-Museum, Haus der Wannsee-Konferenz), stürzten sich andere ins kulturelle Leben (z.B. moderne Kunst im Hamburger Bahnhof, das Pergamon Panorama, Kreuzbergführung, Olympiastadion, etc.). Für jeden Geschmack war kulturell auch etwas bei den Abendveranstaltungen dabei, von Media im Berliner Ensemble bis Improvisationstheater in der Kulturbrauerei, von Kabarett bis Gespräch mit Altbundespräsident Joachim Gauck, von Blue Man Group bis Berliner Philharmoniker.

Ach ja, auf Bärenjagd waren natürlich alle Kurse (nicht nach dem Goldenen Bären!). Denn eine „Kurs-Challenge“ begleitete die Tage in Berlin: Wer fotografiert die meisten Berliner Bären? Die Auflösung (und Preise!) bringt der Projekttag nach den Faschingsferien, an denen die Kurse ihre Eindrücke und ihre Portfolioarbeit aufarbeiten.

Informationsveranstaltung: Sprachenwahl Klasse 5 (auch für zukünftige 5er)

Um Ihnen die Gelegenheit zu geben, sich genauer zur Sprachenwahl zu informieren, laden wir Sie als Eltern der 5. Klassen sowie der jetzigen Klassen 4 herzlich ein zu einem Elternabend am

Montag, 25.02.2019, um 19.30 Uhr im Musiksaal.

Auch die Eltern, die ihre Kindern im kommenden Schuljahr am Schickhardt-Gymnasium für die Klassen 5 anmelden wollen, sind herzlich eingeladen. Damit möchten wir Ihnen die Entscheidung für die Sprachenwahl erleichtern, die wir ja bereits mit der Anmeldung für die Klasse 5 registrieren (selbstverständlich unverbindlich und nur aus dem Grund, größere Umstrukturierungen und Klassenteilungen beim Wechsel in Klasse 6 zu reduzieren).

Genauere Informationen vorab finden Sie in diesem Informationsschreiben, das die Eltern der aktuellen Fünftklässler bereits erhalten haben.

Ebenso das Formular „Elternerklärung„, das für die Sprachenwahl
bis zum 14.03.2019 abgegeben werden muss.

Bunte Vielfalt am Tag der offenen Tür

Bunte Luftballons begrüßten am vergangenen Samstag die Viertklässler sowie ihre Eltern zum Tag der offenen Tür am SGH. Eröffnet wurde dieser Vormittag mit einer Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Bertsch-Nödinger sowie musikalischer und sportlicher Darbietungen einiger Schülerinnen und Schüler. In Kleingruppen unter Anleitung von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 9/10 hatten die Viertklässler anschließend die Gelegenheit das Schulhaus zu erkunden und in die einzelnen Unterrichtsfächer hineinzuschnuppern. In der Mensa erhielten die Eltern einen Einblick in das vielfältige Angebot unserer Schule, um danach ebenfalls unter Anleitung von Kolleginnen und Kollegen das Schulhaus kennenzulernen. Verlockend waren neben den einzelnen Darbietungen der Fachschaften, die vom Experimentieren in Chemie bis zum Schreiben auf Wachstäfelchen wie im Alten Rom gereicht haben, auch die kulinarischen Angebote von Casa Alianza oder einem Ausflug nach „London“ bzw. „Paris“.

Einblicke in das Angebot am SGH

An den folgenden Terminen findet die Anmeldung der zukünftigen Fünftklässer am Schickhardt-Gymnasium statt:

Mittwoch         13.03.2019    8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag    14.03. 2019   8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie in den kommenden Tagen auf der Homepage.

Tag der offenen Tür am 16.02.2019

Wir laden alle Viertklässler und ihre Eltern herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am Samstag, 16.02.2019 ein. Ab 10 Uhr können Sie sich umfassend über unsere Angebote informieren und einen Eindruck von unserer Schule gewinnen.

Gemalt von Luisa K. (J1)

10:00 Uhr Begrüßung und Auftakt in der Mensa Längenholz
10:30 Uhr Informationsveranstaltung für alle Eltern durch die Schulleitung in der Mensa, anschließend Führung durch das Schulhaus und die Umgebung. Für die Kinder: Führung durch das Schulhaus mit Schülerpaten, Einblicke in einzelne Fächer.
11:30 Uhr Zusammentreffen von Eltern und Kindern in der Pausenhalle, Bewirtung durch unser Schulpatenschaftsprojekt „Casa Alianza“ und die Jahrgangsstufe 2.
bis 14 Uhr Markt der Möglichkeiten – Vorführungen, Experimente, Ausstellungen, Gesprächsmöglichkeiten mit Schulleitung und Lehrkräften in der Pausenhalle und in den Klassenzimmern.

Weitere Informationen können Sie unserem Flyer entnehmen.

Wir freuen uns auf Sie und auf Euch!

Ihre Heike Bertsch-Nödinger (Schulleiterin) und das gesamte Kollegium des SGH

Das Mathe-Känguru kommt ans SGH

Der Mathematik-Wettbewerb Mathe-Känguru ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen können, die gerne knobeln und rechnen. Dieser Wettbewerb findet am 21.03.2019 statt.

Informationen dazu gibt es von der Mathematik-Fachlehrkraft, die auch gerne die Anmeldung entgegennimmt.

Anmeldeschluss: Mittwoch, 20.02.2019

Engagement bei der Vesperkirche

Seit mehr als 25 Jahren engagieren sich am SGH die J1-Kurse Evangelische Religion bei der Mitarbeit in der Vesperkirche. Am 26. Januar fuhr der aktuelle Kurs nach Stuttgart, um sich im Rahmen der Aktion Vesperkirche einen Tag lang in ihrer Freizeit für sozial schwache Menschen in unserer Gesellschaft zu engagieren. Sichtbarer Armut in einer Kirche quasi hautnah zu begegnen, war dabei für unserer SchülerInnen eine neue Erfahrung, der sie sich souverän gestellt haben. Durch persönliche Begegnung mit Menschen aus ganz anderen Milieus, konnte manch neuer Blickwinkel allgemein und auf das eigene Leben geöffnet werden.

Löwen retten Leben – Laienreanimation am SGH

In der vergangenen Woche wurden alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 im Rahmen von „Löwen retten Leben“ durch Ärzte des Herrenberger Krankenhauses in der Laienreanimation ausgebildet. Vielen Dank für dieses Engagement!

Warum gibt es so etwas am SGH?
Bei einem plötzlichen Herzstillstand ist eine sofortige Wiederbelebung durch Laien zwingend notwendig, um die Überlebenschancen drastisch zu erhöhen. Damit auch Jugendliche wissen, wie sie in einer solchen Notsituation reagieren sollen, werden diese bereits in der 7. Klasse an dieses Thema herangeführt.

Parallel lief in den Klassenstufen 8 und 9 eine Auffrischung des Kurses durch Kolleginnen und Kollegen. Folglich wird die Laienreanimation jährlich in den Klassenstufen 7 bis 9 geübt, damit sich das erworbene Wissen festigen und jeder im Notfall reagieren bzw. helfen kann.

Elternsprechtag am 7. Februar

Kurzfristiger Hinweis: Auf der Anmeldeseite (den Link haben Sie am 21. Januar über den Eltern-Emailverteiler erhalten) finden Sie im Laufe des Vormittags eine Liste, welche Lehrkräfte heute Abend verhindert sind und nicht für Gespräche zur Verfügung stehen. Wir bitte um Ihr Verständnis und darum, bei Gesprächsbedarf mit den entsprechenden Lehrkräften einen gesonderten Termin zu vereinbaren.

Geschichte mal anders erleben – Projekt im Stadtarchiv

„Man erhält einen ganz anderen Blick auf die Geschichte Herrenbergs und das Thema „Nationalsozialismus“ wird plötzlich viel greifbarer“, reflektierte eine Schülerin am Ende des Projekts.

In der vergangenen Woche beschäftigten sich 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 und der Kursstufe 1 im Rahmen eines Geschichtsprojekts mit dem Thema „Herrenberg im Nationalsozialismus“. Zehn Themenbereiche, wie Machtübernahme, Euthanasie, Holocaust, Kirche oder Zwangsarbeit, standen den Jugendlichen zur Auswahl.

Intensive Auseinandersetzung mit den Originalquellen

Der besondere Rahmen, der für dieses Projekt ermöglicht wurde, war die Arbeit mit Originalquellen im Stadtarchiv Herrenberg. So konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Ausgaben des „Gäuboten“, Protokollen von Gemeinderats-Sitzungen oder Zeitzeugen-Berichten befassen und eigene Erkenntnisse aus diesen Quellen erarbeiten.

Weiterlesen