Aktuelle Hinweise der Schulleitung (Stand: 15.03.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern am Schickhardt-Gymnasium,
in der aktuellen Situation möchten wir Ihnen und Euch auf diesem Wege eine Übersicht mit grundlegenden Information für den morgigen Montag und die kommenden Wochen übermitteln.
Sicherlich werden wir einige Planungen nachjustieren müssen, auch können wir momentan nicht abschätzen, wie sich die Lage in den nächsten Tagen weiter entwickeln wird. Über ergänzende Informationen des Kultusministeriums werden wir Sie auf dem Laufenden halten – bitte überprüfen Sie daher in den kommenden Tagen regelmäßig Ihre Emails und die Informationen auf unserer Schulhomepage.

Das folgende Schreiben ist per Email an alle Eltern verschickt worden und enthält weitere Informationen zur Bereitstellung von Lernmaterial für die kommenden Wochen sowie die Notfallbetreuung, die am SGH für Schüler*innen der Klassen 5 und 6, deren Eltern in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ beschäftigt sind, angeboten wird.

Informationsschreiben der Schulleitung (Stand: 15.03.2020)

–> Ablauf für Montag, 16.03.2020, ist hinfällig (siehe aktuelleren Beitrag)

Wir wünschen allen am Schulleben-Beteiligten, dass Sie gesund bleiben!

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung

Aktuelle Pressemitteilung des Kultusministeriums (13.03.2020)

Die Landesregierung hat heute (13. März 2020) beschlossen, ab Dienstag, den 17. März 2020, landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen bis einschließlich Ende der Osterferien zu schließen. Gleichzeitig wird es pragmatische und flexible Lösungen für die anstehenden Abschlussprüfungen an allen Schularten geben. Für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen (etwa Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Lebensmittelproduktion und Infrastruktur) soll es eine Notfallbetreuung geben. Weitere Informationen werden folgen. Wir arbeiten unter anderem an kurzfristigen, pragmatischen Lösungen vor Ort.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der angehängten Pressemitteilung:

Informationen zur aktuellen Situation (Coronavirus, Stand: 11.03.2020)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Lehrkräfte,

bitte beachten Sie die neuen Informationen zum Coronavirus:

Seit gestern (10.3.2020) sind ganz Italien und der ganze Iran als Risikogebiete eingestuft. Heute kam die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) als Risikogebiet hinzu.

Bitte beachten Sie die Informationen vom Robert Koch Institut (RKI), da die Risikogebiete ständig erweitert werden.

  • Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktpersoneine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.
  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmelzen, Husten, Schnupfen, Durchfall oder andere bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf .
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19-Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums:

Mit freundlichem Gruß

Heike Bertsch-Nödinger

Informationen zum Bonusverfahren

In der Versorgung mit Lernmitteln kommt es am SGH zum kommenden Schuljahr zu Veränderungen. Bisher konnten Sie jährlich wählen, ob Sie die Lernmittel von der Schule ausleihen oder das Bonusverfahren zur Eigenbeschaffung in Anspruch nehmen.

Das Bonusverfahren wird ab dem Schuljahr 2020/2021 nicht mehr angeboten. Die in Baden-Württemberg geltende Lernmittelfreiheit wird am SGH realisiert, indem für alle Lernenden die Materialien über die Lernmittelverwaltung zur Ausleihe bereitgestellt werden. Der Lernmitteltausch bzw. die -neuausgabe findet wie bisher am Schuljahresende statt, damit die Materialien im neuen Schuljahr ab dem ersten Schultag zur Verfügung stehen (die genauen Termine für die Lernmitteltausche werden rechtzeitig per Aushang bekanntgegeben).

Bisherigen Bonusempfängern, die aufgrund von mehreren Kindern am SGH eine jahresübergreifende Kalkulation vorgenommen haben, räumen wir auf Anfrage eine zweijährige Übergangsfrist ein. In diesem Falle erhalten Sie noch zwei Schuljahre lang die Bonusgutscheine nach der bisherigen Regelung. Bitte wenden Sie sich bei Interesse formlos schriftlich bis spätestens 31. März 2020 an das Schülersekretariat des SGH (schuelersekretariat@schickhardt.net).

Anmeldung der neuen Fünftklässler

Anmeldetermine:
Mittwoch        11.03.2020    8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag    12.03.2020    8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

Anmeldeberechtigt sind nur Erziehungsberechtigte.

Sehr geehrte Eltern,

den für die Anmeldung Ihres Kindes benötigten Anmeldebogen können Sie gerne bereits vorab zuhause ausfüllen und zu der Anmeldung mitbringen. Auf dem Anmeldebogen sind die Unterschriften aller Erziehungsberechtigten gefordert oder die unterschriebene Vollmacht des 2. Sorgeberechtigten.

Zur Anmeldung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

Folgende Informationsblätter können Sie bereits vorab lesen:

Märchen trifft Realität – Aufführungen der Theater-AG

Was passiert, wenn man plötzlich in eine Welt hineingeworfen wird, in die man eigentlich nicht gehört und die so gar nicht zu einem passen möchte?

Mit eben diesen Fragen mussten sich die sieben Märchenfiguren der Theater-AG auf der Bühne auseinandersetzen. Ob Königin, Rapunzel, Rumpelstilzchen oder der gestiefelte Kater, alle wurden durch die Konfrontation mit der Realität entzaubert.

In beiden Vorstellungen war der Musiksaal bis auf den letzten Platz besetzt, sodass die Schauspieler*innen ihr selbst geschriebenes Stück stolz präsentieren konnten. Dem kräftigen Applaus am Schluss konnte man entnehmen, dass die Botschaft beim Publikum angekommen ist. Ein großes Lob an die herausragenden Schauspieler*innen für ihr tolles Stück und an die Lehrkräfte, Frau Morgenthaler und Frau T. Scherer, die die Schüler*innen tatkräftig unterstützt und angeleitet haben.

Ein paar Einblicke in das Stück:

Weiterlesen

Information der Schulleitung zur aktuellen Situation (Coronavirus)

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der aktuellen Lage bitten wir Sie, die folgenden wichtigen Informationen zum Coronavirus aus dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg zu beachten:

Freundliche Grüße

Heike Bertsch-Nödinger

Lokale Geschichte begreifen

Im Rahmen unseres Projekt „BUNTESLand bleibt tolerant“ anlässlich des 10-jährigen Bestehens der KZ Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen haben ca. 50 Schülerinnen und Schüler an zwei Nachmittagen die Ausstellung in Tailfingen besucht. Vielen Dank an Herrn Kroll und Herrn Irion, die einen Einblick in die historischen Ereignisse vor Ort gegeben haben und für alle Fragen der Jugendlichen offen waren.

Wichtige Information für Klassen 9

Bereits in der 10. Klasse sind zwei wichtige Aspekte im Hinblick auf die Kursstufe zu beachten.

  1. Wenn Informatik als Prüfungsfach im Abitur gewählt werden soll, muss bereits in Klasse 10 die Informatik-AG besucht werden.
  2. Religion oder Ethik kann nur dann als Prüfungsfach gewählt werden, wenn das jeweilige Fach bereits in Klasse 10 besucht wurde. Nur in Ausnahmefällen kann in der Jahrgangsstufe 1 auf Antrag eine Feststellungsprüfung erfolgen.

Für unsere weiteren Planungen bitten wir Sie die Rückmeldung bis spätestens 31. März 2020 abzugeben.

–> Hier finden Sie die notwendige Erklärung zur Informatik-AG in Klasse 10