Zwei Schüler vertreten das Schickhardt-Gymnasium auf Sommerakademien

Die beiden Schüler Iva Andreeva (J1) und Jonathan Notter (Klasse10) hatten in den Sommerferien die einmalige Chance, an einer der Sommerakademien vom Bildungsministerium geförderten Bildung&Begabung gGmbH teilzunehmen. Als Repräsentanten des Schickhardt-Gymnasiums besuchten sie die DeutscheSchülerakademie bzw. die Deutsche Juniorakademie und verbrachten jeweils zwei Wochen ihrer Sommerferien mit Schülern aus ganz Deutschland, um zusammen mit ihnen an den verschiedensten Projekten zu arbeiten. In den folgenden beiden Berichten erklären sie,  worum es sich bei diesen Akademien überhaupt handelt und geben einen Einblick in ihre Erfahrungen und Erlebnisse während der Akademiezeit. Weiterlesen

Die „Schulnachrichten“ – aktuelle Informationen am SGH

Wichtige Informationen erhalten Sie in Zukunft über unsere neuen „Schulnachrichten“. Diese werden 3-4mal im Jahr erscheinen und sollen einen Einblick in unseren Schulalltag geben, auf wichtige Termine hinweisen und auf ausführlichere und weiterführende Berichte der Homepage aufmerksam machen.

In einer digitalen Version finden Sie die aktuellen „Schulnachrichten“ in Zukunft unter Dokumente (Link zur aktuellen Ausgabe der „Schulnachrichten“).

Gegen das Vergessen unbesungener Helden – Erika Rosenberg am SGH

Gegen das Vergessen unbesungener Helden – Erika Rosenberg über Oskar und Emilie Schindler – die KAS Stuttgart ermöglichte eine eindrückliche Begegnung

Die meisten kennen den Namen Oskar Schindler aus dem Film „Schindlers Liste“ von Steven Spielberg. Am Montag, den 24. September 2018, hatten SchülerInnen der Klasse 10a und der Jahrgangsstufe 2 die Gelegenheit, mehr über die „wahre“ Geschichte hinter dem Film zu erfahren.

Eindrucksvoll berichtete die Autorin und Biografin Erika Rosenberg-Band bei ihrer Lesung auf Initiative der Konrad-Adenauer-Stiftung Stuttgart über die Geschichte ihrer besten Freundin Emilie Schindler und deren Ehemann Oskar. Erika Rosenberg, geboren 1951 in Buenos Aires als Tochter deutscher Juden, die 1936 nach Argentinien geflohen waren, lernte Emilie Schindler 1990 in Argentinien kennen. Diese Freundschaft, viele Stunden Gespräche und Emilie Schindlers Nachlass sind u.a. Grundlage für Rosenbergs Biografien über Emilie und Oskar Schindler.

Die Autorin schilderte die grausamen Umständen in den Arbeits- und Todeslagern und den Ghettos und von der heldenhaften Leistung des Ehepaars Schindler, das über 1200 Juden vor dem sicheren Tod in Auschwitz rettete. Doch anders bzw. deutlicher als im Film dargestellt betonte Frau Rosenberg Emilie Schindlers bedeutende Rolle als Macherin hinter ihrem Mann Oskar.

Die Lesung war eine einzigartige Möglichkeit,  von einer so eng und persönlich mit der Geschichte verbundenen Person etwas zu lernen und sich bewusst zu machen, was Frau Rosenberg immer wieder betont hat: „ In der Geschichte kommt man nie ganz an die Realität dran, sondern nur (ganz) nah.“

Danke an die Konrad-Adenauer-Stiftung, die diesen Besuch ermöglicht hat sowie Frau K. Scherer, die sich um die Organisation gekümmert hat.

geschrieben von Johanna und Sophie (J2)

Neuer Online-Vertretungsplan

Mit der Umstellung des Stundenplanprogramms ist auch der Online-Vertretungsplan an anderer Stelle erreichbar als in den vergangenen Jahren. Sie können den Vertretungsplan unter der Adresse

https://webuntis.com

abrufen. Die Zugangsdaten erhalten alle Schülerinnen und Schüler über ihre Klassenlehrerteams bzw. Tutoren.

Ablauf erster Schultag im neuen Schuljahr (10.09.2018)

Klassen 5-10
1./2. Std.: KlassenlehrerInnen-Stunde
3.-6. Std.: Unterricht nach Plan
Nachmittagsunterricht entfällt

Kursstufe
1./2. Std.: Informationsveranstaltung und TutorInnen-Stunde
3.-6. Std.: Unterricht nach Plan
Nachmittagsunterricht entfällt

Für die Raumeinteilung bitte den aktuellen Aushang am ersten Schultag (Montag, 10.09.2018) beachten.

Aktualisierte Übersichtslisten für die Lernmittel

Hier finden Sie eine Übersicht über die verwendeten Lernmittel im kommenden Schuljahr 2018/19 inklusive ISBN:

Lernmittelverzeichnis SGH – 2018-2019 – V1.05 – DRUCKFASSUNG – Auszug Klasse 5 Lernmittelverzeichnis SGH – 2018-2019 – V1.05 – DRUCKFASSUNG – Auszug Klasse 6 Lernmittelverzeichnis SGH – 2018-2019 – V1.05 – DRUCKFASSUNG – Auszug Klasse 7 Lernmittelverzeichnis SGH – 2018-2019 – V1.05 – DRUCKFASSUNG – Auszug Klasse 8
Achtung Korrektur: Lernmittelverzeichnis-SGH – 2018-2019 – V1.05 – DRUCKFASSUNG – Auszug Klasse 9
Lernmittelverzeichnis SGH – 2018-2019 – V1.05 – DRUCKFASSUNG – Auszug Klasse 10 Lernmittelverzeichnis SGH – 2018-2019 – V1.05 – DRUCKFASSUNG – Auszug Klasse J1

Für die Preisangaben wird keine Gewähr übernommen!

Schöne Sommerferien!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Schulgemeinschaft, das Schuljahr 2017/18 ist zu Ende und wir wünschen allen erholsame Sommerferien.

Die Klassenstundenpläne können gegen Ende der letzten Ferienwoche auf der Homepage eingesehen werden.

Gelungenes „Picknick im Felde“ der Theater-AG

Was machen ein Jogger, ein Frontsoldat und ein Immobilienspekulant gemeinsam auf einem Feld? Richtig, sie picknicken!

An zwei Abenden der letzten Woche spielte die Theater-AG „Picknick im Felde“ nach Fernando Arrabal und begeisterte mit ihrer Inszenierung die Zuschauer des gut gefüllten Musiksaals. Unter der Leitung von Frau Morgenthaler und Frau Scherer präsentierten die Schauspielerinnen und Schauspieler ein Stück, das zum Nachdenken angeregt hat. Durch schwarzen Humor wurden nicht nur die kleinbürgerliche Welt in ihrer Ignoranz kritisiert, sondern auch die heutige Gesellschaft, die, geprägt von der Digitalisierung, individuellen Interessen, Selbstverwirklichung und wirtschaftlichen Interessen, häufiger „auf einem Auge blind“ scheint, wenn es um die „Gefahren“ der modernen Welt geht.

Ursprünglich war das Stück nur mit sechs Rollen von Arrabal angelegt, sodass mit viel Zeit und Kreativität noch weitere fünf Rollen dazugeschrieben werden mussten, um alle elf AG-Mitglieder einbinden zu können.

Vielen Dank an die Schauspielerinnen und Schauspieler, an die beiden Kolleginnen sowie an die Technik-AG, die alle ihren Teil zu den zwei gelungenen Aufführungen beigetragen haben.