Menschen am SGH

Auf dieser Seite werden immer wieder Menschen am Schickhardt-Gymnasium vorgestellt, die sich durch besondere Fähigkeiten im Bereich Sport, Kultur, Soziales… auszeichnen.

Bericht von Simon Köcher zum Kunstradfahren:

Das Kunstradfahren wird als Einzel- oder Mannschaftsportart betrieben. Die Wettkampfkür, die aus 30 Übungen besteht, welche innerhalb von 5 Minuten absolviert werden muss, wird von jedem Sportler selbst zusammengestellt. So ergibt sich im Wettkampf für jede Kür einen Ausgangswert, von welchem dann aufgrund der Ausführung Punkte abgezogen werden.

Neben Emilio Arellano aus der zehnten Klasse, betreibe auch ich, Simon Köcher vom RSV Öschelbronn aus der Jahrgangsstufe 1 diesen Sport in der Altersklasse U19. Die Saison erstreckt sich für uns von Januar bis Anfang Juni, wofür wir durchschnittlich circa 17 Stunden pro Woche trainieren. Das Training besteht aus Techniktraining auf dem Rad sowie Kraft- und Ausdauertraining. Zudem haben wir jährlich bis zu 18 Kaderlehrgänge übers Wochenende, meistens in Albstadt oder Frankfurt.

Größere Erfolge konnte ich auch schon vermelden. Zwei Mal Vizemeister bei den Deutschen Meisterschaften in der Schülerklasse sowie einmal den Titel in meiner aktuellen Altersklasse. In den letzten zwei Jahren, in der Juniorenklasse, habe ich es jeweils auch ganz nach oben bei den Deutschen Meisterschaften geschafft. Zudem habe ich mich 2017 und 2018 für die Europameisterschaften qualifiziert, bei denen ich mir beide Male den zweiten Platz gesichert habe. Nachdem ich im letzten Jahr einen längeren Trainingsausfall durch eine Operation an meiner Hüfte zu verkraften hatte, hoffe ich nun mich, in der Junior Masters Serie, ein letztes Mal in dieser Altersklasse für die Europameisterschaften zu qualifizieren. Die Masters Serie besteht aus drei Wettkampftagen, an denen jeweils im Abstand von zwei Wochen um die EM- Plätze gekämpft wird. Von jedem Land dürfen höchstens zwei Sportler an den Start geschickt werden. Das Finale des letzten Wettkampftages findet am 27. April 2019 ab 19 Uhr in der Sporthalle in Nebringen statt, wo sich entscheiden wird, ob ich ein drittes Mal das Ticket zur EM lösen kann. Bei all der Aufregung bleibt die Schule auch mal auf der Strecke. Das habe ich selbst bemerkt, nachdem ich beschlossen habe, die Jahrgangsstufe 1 zu wiederholen, um die Chance auf ein besseres Abitur zu haben. Denn für Lehrgänge auf der Sportschule oder um für wichtige Wettkämpfe früher anzureisen, muss ich oft freigestellt werden, um mich so gerecht meinem Sport widmen zu können. Vielen Dank dafür!