Mittelstufe: Segeln Chiemsee

Segelschullandheim in Gollenshausen am Chiemsee
Kurzbeschreibung:
Das Schullandheim findet von in der zweiten Projektphase (Juli) Montag bis Freitag statt.
Die Anreise erfolgt mit dem Bus (ca. 5 Stunden).
Die Schülerinnen und Schüler machen einen Segelkurs, der von ausgebildeten Segellehrer/innen durchgeführt wird. Dieser findet von Dienstag bis Freitag von 9-12 Uhr und 13.30-16.30 Uhr statt. Dabei werden die Grundkenntnisse des Segelns in Theorie und Praxis vermittelt. Gesegelt wird mit vier Personen an Bord. Es besteht die Möglichkeit eine Segelprüfung am Freitag abzulegen, jedoch ist diese auf keinen Fall Pflicht. Man erhält somit zum Abschluss einer erfolgreichen Woche seinen Segelgrundschein.

Unterkunft:
Die Klasse ist in einer sehr ordentlich geführten Segelschule in Gollenshausen am Chiemsee untergebracht. Die Zimmer sind auf das Haupthaus (jeweils mit einem eigenen Bad und WC ausgestattet) und das Nebenhaus (mit Etagen-WC/-Dusche)verteilt.
Die Segelschule befindet sich in dem kleinen Ort Gollenshausen. Optimal ist, dass hier kaum Verkehr herrscht.
Auch verfügt die Segelschule über eine sehr große Wiese auf der unter anderem Fußball gespielt werden kann.
In Gollenshausen gibt es einen kleinen Einkaufsladen, der aber das Nötigste führt.

Verpflegung:
Vollpension durch sehr leckeres, gesundes Essen

Kosten: ca. 260 € p. Person, wenn eine Segelprüfung abgelegt wird kommen noch knapp 30 € hinzu.

Zielsetzung:
Beim Segeln ist eine gute Kooperation unumgänglich. So lernen die Schüler/innen, dass man aufeinander eingehen, auf andere Rücksicht nehmen und Kompromisse finden muss. Vielleicht entdeckt auch der eine oder andere seine Leidenschaft zum Segelsport.