Kulturcafé (KuCa)

Was ist das Kulturcafé – kurz KuCa genannt – eigentlich?

Das “Kulturcafé” ist eine Arbeitsgemeinschaft, die seit dem Schuljahr 1992/93 besteht und im Rahmen des Bestrebens um einen projektorientierten Unterricht gegründet wurde. Seitdem wurden über 170 Abendveranstaltungen durchgeführt.

Das Team des KuCa – bestehend aus Schülerinnen und Schülern (vorwiegend Klasse 9 bis Jahrgangsstufe 2) und den Lehrerinnen Kerstin Scherer und Inga Zengerle – plant, organisiert und ist verantwortlich für die Gestaltung der Abende, die den Unterricht erweitern und die Schulatmosphäre bereichern wollen.

Durch die eigenverantwortliche Konzeption und Organisation (von der Auswahl der Themen über PR-Arbeit in Zusammenarbeit mit den lokalen Medien bis hin zur konkreten Durchführung der Veranstaltungen und Budgetplanung) erwerben sich die KuCa-Mitglieder wichtige soziale und administrative Kompetenzen.